Datenschutzerklärung

Version: 3.0 | Stand: 11.02.2022

  1. Kontaktdaten der verantwortlichen Stelle
  2. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten
  3. Erfassung allgemeiner Daten und Informationen
  4. Einsatz von Cookies
  5. Newsletter
  6. Kontaktformular
  7. Speicherdauer
  8. Auftritt auf sozialen Plattformen
  9. Weitergabe der Daten an Dritte
  10. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten
  11. Rechte der betroffenen Personen

Mit der vorliegenden Datenschutzerklärung informiert die NETWORK MOVIE Film- und Fernsehproduktion GmbH (kurz: NETWORK MOVIE) die Nutzer der Website nach den Vorgaben der datenschutzrechtlichen Vorschriften – unter anderem auch der Verordnung (EU) 2016/679 (Datenschutz-Grundverordnung [DSGVO]), sonstiger in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union (EU) geltenden Datenschutzgesetze und anderer Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter.

1. Kontaktdaten der verantwortlichen Stelle

Verantwortlich für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten auf der Website im Sinne des Art. 4 Abs. 7 DSGVO ist die NETWORK MOVIE Film- und Fernsehproduktion GmbH
vertreten durch die geschäftsführende Gesellschafterin, die Network Movie Film- und Fernsehproduktion Verwaltungs-GmbH (persönlich haftend), diese vertreten durch die Geschäftsführer: Bernadette Schugg, Wolfgang Cimera und Lasse Scharpen
Steinhöft 11 (Slomanhaus) in 20459 Hamburg
Fon: +49(0)40 – 300 689 10 / Fax: +49(0)40 – 300 689 40
E-Mail: contact@networkmovie.de
Handelsregister: Amtsgericht Köln (HRB 31073)
USt-Ident.Nr.: DE 287579818

2. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Den Datenschutzbeauftragten von NETWORK MOVIE erreichen Sie unter der E-Mail-Adresse datenschutz@networkmovie.de, telefonisch unter 06131/991-1475 oder der unter 1.) angeführten Postadresse mit dem Zusatz „Datenschutzbeauftragter“.

3. Erfassung allgemeiner Daten und Informationen

Die Nutzung der Website von NETWORK MOVIE ist generell möglich, ohne Angaben zur Person zu machen. Innerhalb der unvermeidlichen Serverstatistiken werden automatisch solche Daten gespeichert, die der Browser des einzelnen Nutzers übermittelt (sog. Server-Logfiles). Folgende Daten können hierbei erhoben werden:

  • Browsertyp/-version
  • Verwendetes Betriebssystem
  • Referrer-URL (Herkunfts-URL)
  • Internet-Service-Provider des Nutzers
  • IP-Adresse des zugreifenden Rechners
  • besuchte Websites
  • Datum und Uhrzeit der Serveranfrage
  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
  • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
  • jeweils übertragene Datenmenge

Die Verarbeitung dieser Daten dient dazu, Nutzern die Website korrekt anzuzeigen, zur Gewährleistung der Funktionsfähigkeit und Optimierung der Website. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Die Daten der Logfiles werden stets getrennt von anderen personenbezogenen Daten der Nutzer gespeichert. Es erfolgt keine Zusammenführung der gespeicherten Daten mit anderen Datenquellen. Spätestens sieben Tage nach der Beendigung des Besuchs auf der Website werden die Daten der Logfiles gelöscht.

Darüber hinaus werden personenbezogene Daten durch NETWORK MOVIE erhoben, wenn diese von Nutzern freiwillig mitgeteilt werden – so bei der Registrierung für den Newsletter oder der Nutzung des Kontaktformulars (dazu weiter unten).

4. Einsatz von Cookies

Um den Besuch auf der Website von NETWORK MOVIE nutzerfreundlich zu gestalten und die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermöglichen, werden bei Nutzung der Website sog. Cookies verwendet. Es handelt sich dabei um kleine Textdateien, die auf dem Endgerät eines Nutzers dem verwendeten Browser zugeordnet gespeichert werden und durch die der Stelle, die den Cookie setzt – hier: NETWORK MOVIE – Informationen zufließen.

Die Website von NETWORK MOVIE nutzt sowohl transiente Cookies als auch persistente Cookies.
Transiente Cookies werden automatisiert gelöscht, wenn der Browser geschlossen wird. Dazu zählen insbesondere die Session-Cookies. Diese speichern eine sog. Session-ID, mit welcher sich verschiedene Anfragen eines Browsers einer gemeinsamen Sitzung zuordnen lassen.
Persistente Cookies verbleiben zunächst auf dem Endgerät des Nutzers und ermöglichen, den Browser eines Nutzers beim nächsten Besuch wiederzuerkennen; sie werden nach einer vorgegebenen Dauer, längstens 90 Tagen, automatisiert gelöscht.

Der Einsatz von Cookies dient der optimierten Darstellung der Website. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Die jeweilige Speicherdauer der Cookies kann anhand der Übersicht in den Cookie-Einstellungen des Browsers entnommen werden.

Nutzer können den Browser so einstellen, dass über das Setzen von Cookies informiert wird und einzeln über deren Annahme entschieden werden kann bzw. die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausgeschlossen werden kann. Im Fall der Nichtannahme von Cookies kann die Funktionalität der Website von NETWORK MOVIE ggfs. eingeschränkt sein, da eventuell nicht alle Funktionen der Website genutzt werden können. Nutzer können die Cookies in den Sicherheitseinstellungen des Browsers zudem jederzeit löschen.

5. Newsletter

Die Nutzer der Website von NETWORK MOVIE haben dort die Möglichkeit, einen von NETWORK MOVIE angebotenen Newsletter zu abonnieren.

Pflichtangabe für das Abonnement des Newsletters ist die E-Mail-Adresse, ohne die der Newsletter nicht versendet werden kann; die Angabe des Namens ist freiwillig und wird ggfs. verwendet, um den Nutzer persönlich ansprechen zu können.

Für das Abonnement des Newsletters verwendet NETWORK MOVIE das sog. double-opt-in-Verfahren – d.h. nach der Anmeldung wird eine E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse verschickt, mit der um Bestätigung der Anmeldung gebeten wird.
Bei Anmeldungen, die nicht innerhalb von 24 Stunden bestätigt werden, werden die Informationen gesperrt und nach spätestens 14 Tagen automatisch gelöscht. Im Fall der Bestätigung speichert NETWORK MOVIE die E-Mail-Adresse und den ggfs. mitgeteilten Namen, den Anmelde- und Bestätigungszeitpunkt sowie die IP-Adresse. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

Die Einwilligung kann jederzeit ohne Angabe von Gründen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Nutzer, die den Newsletter abonniert haben, erteilen die nachstehend nochmals aufgeführte Einwilligung, die von NETWORK MOVIE protokolliert wird:

„… Ich möchte regelmäßig Werbung der NETWORK MOVIE Film- und Fernsehproduktion GmbH (Informationen, Gewinnspiele und/oder andere Sonderaktionen von NETWORK MOVIE) per E-Mail erhalten.
Vor dem Versand des Newsletters sendet NETWORK MOVIE eine Aufforderung an meine E-Mail-Adresse, die Newsletter-Anmeldung zu bestätigen. Bei Anmeldungen, die nicht innerhalb von 24 Stunden bestätigt werden, werden die Informationen gesperrt und nach spätestens 14 Tagen automatisch gelöscht.
Im Rahmen der Anmeldung speichert NETWORK MOVIE den Anmelde- und Bestätigungszeitpunkt sowie die IP-Adresse. Dies dient dazu, die Anmeldung/Bestätigung nachweisen und den etwaigen Missbrauch einer E-Mail-Adresse aufklären zu können.
Das Abonnement des Newsletters kann jederzeit gekündigt werden. Ebenso kann ich die Einwilligung zur Nutzung meiner E-Mail-Adresse und meines Namens für Werbezwecke jederzeit ohne Angabe von Gründen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen indem ich die Abmeldefunktion auf der Website von NETWORK MOVIE nutze oder auf den in jedem Newsletter bereitgestellten Link für die Abmeldung klicke. Zudem kann der Widerruf auch per E-Mail an die E-Mail-Adresse datenschutz@networkmovie.de oder durch eine entsprechende Nachricht an die in der Anbieterkennzeichnung angegebenen Kontaktdaten erklärt werden. …“
Personenbezogene Daten des Abonnenten werden nicht an Dritte weitergegeben, es sei denn, es besteht eine gesetzliche Verpflichtung zur Weitergabe dieser Daten (z.B. aufgrund rechtmäßiger Auskunftsersuchen oder gerichtlicher Verfügungen).
Nach erfolgter Abmeldung aus dem Newsletterverteiler wird Ihre E-Mail-Adresse unverzüglich gelöscht, sofern nicht die fortgesetzte Verarbeitung ansonsten gesetzlich zulässig ist.

6. Kontaktformular

Eine elektronische Kontaktaufnahme zu NETWORK MOVIE ist über das auf der Website vorhandene Kontaktformular oder auch per E-Mail möglich. Die im Zusammenhang mit einer Kontaktaufnahme vom Nutzer mitgeteilten Daten (Vor- und/oder Nachname sowie E-Mail-Adresse und ggfs. darüber hinaus freiwillig mitgeteilte Daten) werden gespeichert.

Die Verarbeitung der bei Kontaktaufnahme mitgeteilten Daten dient ausschließlich der Bearbeitung des Anliegens. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Die in diesem Zusammenhang übermittelten Daten werden nicht zur Versendung von Werbung genutzt; die Daten werden nach abschleißender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht oder es wird die Verarbeitung eingeschränkt, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen.

Zur Verhinderung unberechtigter Zugriffe Dritter auf die persönlichen Daten der Nutzer, wird der Übermittlungsvorgang bei Nutzung des Kontaktformulars mittels eines SSL-/TLS-Protokolls verschlüsselt.

7. Speicherdauer

NETWORK MOVIE verarbeitet und speichert personenbezogene Daten von Nutzern der Website nur solange, wie dies zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist oder dies durch datenschutzrechtliche Vorschriften, denen NETWORK MOVIE unterliegt, vorgeschrieben ist. Sobald der Speicherungszweck entfällt bzw. eine vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, werden die Daten routinemäßig gesperrt oder gelöscht.

8. Auftritt auf sozialen Plattformen

Network Movie ist auf verschiedenen sozialen Plattformen präsent, um mit den Nutzern dieser sozialen Plattformen in Kommunikation zu treten und unser Unternehmen dort zu präsentieren.

Die Daten der Nutzer der sozialen Plattformen werden im Regelfall für Marktforschungs- und Werbezwecke verarbeitet. Die Anbieter der sozialen Plattformen erstellen Nutzerprofile aus dem Nutzungsverhalten der Nutzer, um diesen Werbeanzeigen entsprechend der vermuteten Interessen anzuzeigen.

Dass Nutzungsverhalten wird durch Speicherung von Cookies auf den Endgeräten der Nutzer ermöglicht. Es werden aber auch Daten der bei der jeweiligen Plattform eingeloggten Nutzer gespeichert.

Hierbei besteht die Möglichkeit, dass Daten der Nutzer außerhalb der Europäischen Union verarbeitet werden. Dies ist unter Umständen mit Risiken für die Nutzer verbunden, da etwa die Durchsetzung der Betroffenenrechte der Nutzer erschwert sein könnte.

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten erfolgt auf Grundlage eines berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO an einer zielführende Information und Kommunikation mit dem Nutzer sowie der Außendarstellung zwecks Werbung. Falls die Nutzer von den jeweiligen Anbietern der sozialen Plattformen um eine Einwilligung in die Datenverarbeitung gebeten werden, ist die Rechtsgrundlage der Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. a., Art. 7 DSGVO.

Eine ausführliche Darstellung, welche Verarbeitung personenbezogener Daten auf den jeweiligen sozialen Plattformen erfolgt, wie Sie Ihre Betroffenenrechte wahrnehmen können und welche Widerspruchsmöglichkeiten existieren, finden Sie nachfolgend. Da nur die jeweiligen Anbieter der sozialen Plattformen Zugriff auf die Daten der einzelnen Nutzer besitzen, können diese die Auskünfte unmittelbar erteilen bzw. entsprechende Maßnahmen unmittelbar vornehmen. Ansonsten können Sie sich jederzeit an uns wenden.

LinkedIn (LinkedIn Ireland Unlimited Company Wilton Place, Dublin 2, Irland) – Datenschutzerklärung https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy , Opt-Out: https://www.linkedin.com/psettings/guest-controls/retargeting-opt-out, Privacy Shield: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000L0UZAA0&status=Active.

Facebook, -Seiten, -Gruppen, (Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland) auf Grundlage einer Vereinbarung über gemeinsame Verarbeitung personenbezogener Daten – Datenschutzerklärung: https://www.facebook.com/about/privacy/, Opt-Out: https://www.facebook.com/settings?tab=ads und http://www.youronlinechoices.com, Privacy Shield: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000GnywAAC&status=Active.

Twitter (Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA) – Datenschutzerklärung: https://twitter.com/de/privacy, Opt-Out: https://twitter.com/personalization, Privacy Shield: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000TORzAAO&status=Active.

Instagram (Instagram Inc., Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2 Ireland) – Datenschutzerklärung/Opt-out: http://instagram.com/about/legal/privacy/ 

Youtube (Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland – Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de, Opt-out: https://adssettings.google.com/authenticated, Privacy Shield: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active 

9. Weitergabe der Daten an Dritte

NETWORK MOVIE bedient sich bei der Versendung des Newsletters zur Verarbeitung der Empfängerdaten eines Dienstes der The Rocket Science Group LLC (675 Ponce de Leon Avenue NE, Suite 5000, Atlanta – GA 30308 / USA). Da ggf. eine Übertragung personenbezogener Daten in die USA erfolgt, sind weitere Schutzmaßnahmen erforderlich, die das Datenschutzniveau der DSGVO sicherstellen. Daher haben wir mit dem Anbieter Standarddatenschutzklauseln gemäß Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO vereinbart. Diese verpflichten den Anbieter die Daten entsprechend dem Schutzniveau in Europa zu verarbeiten.Weitere Informationen zum Dienst „MailChimp“ finden sich unter dem folgendem URL:

– Datenschutzerklärung: https://mailchimp.com/legal/privacy/

10. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit für die Verarbeitung personenbezogener Daten eine Einwilligung der Nutzer eingeholt wird, ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
Eine Einwilligung kann jederzeit ohne Angabe von Gründen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei der Nutzer ist, erforderlich sind, ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO Rechtsgrundlage für die Verarbeitung. Das gilt auch für solche Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, die auf Anfrage des Nutzers erfolgen.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. d DSGVO Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Wahrung der berechtigten Interessen von NETWORK MOVIE oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person diese Interessen von NETWORK MOVIE oder eines Dritten nicht, ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
Wird die Verarbeitung personenbezogener Daten eines Nutzers auf eine solche Interessenabwägung gestützt, kann der Nutzer Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. NETWORK MOVIE verarbeitet die personenbezogenen Daten des Nutzers im Fall eines Widerspruchs nicht mehr – es sei denn, es lassen sich zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder aber die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Widerspricht der Nutzer allerdings der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die personenbezogenen Daten keinesfalls mehr für diese Zwecke verarbeitet.

11. Rechte der betroffenen Personen

Zur Geltendmachung der nachgenannten Rechte kann sich die betroffene Person jederzeit an den Veranwortlichen unter den in Ziffer 1 genannten Kontaktdaten wenden.

a) Recht auf Auskunft

Sie haben das durch die DSGVO gewährte Recht, jederzeit von dem Verantwortlichen unentgeltliche Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten sowie eine Kopie dieser Auskunft zu erhalten. Dies beinhaltet unter anderem, Auskunft über:

  • die Verarbeitungszwecke
  • die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden
  • die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen
  • falls möglich, die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer
  • das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung
  • das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde
  • wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden: Alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten

Ferner steht Ihnen ein Auskunftsrecht darüber zu, ob personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt wurden. Sofern dies der Fall ist, haben Sie das Recht, Auskunft über die geeigneten Garantien im Zusammenhang mit der Übermittlung zu erhalten.

b) Recht auf Berichtigung

Sie haben das Recht, die unverzügliche Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen personenbezogener Daten zu verlangen. Ferner steht Ihnen das Recht zu, unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten, auch mittels einer ergänzenden Erklärung, zu verlangen.

c) Recht auf Löschung (Recht auf Vergessen werden)

Sie haben das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft und soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist:

  • Die personenbezogenen Daten wurden für solche Zwecke erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet, für welche sie nicht mehr notwendig sind.
  • Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
  • Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein, und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
  • Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  • Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
  • Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

Wurden die personenbezogenen Daten von uns öffentlich gemacht und ist unser Unternehmen als Verantwortlicher gemäß Art. 17 Abs. 1 DSGVO zur Löschung der personenbezogenen Daten verpflichtet, so treffen wir unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um andere für die Datenverarbeitung Verantwortliche, welche die veröffentlichten personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber in Kenntnis zu setzen, dass Sie von diesen anderen für die Datenverarbeitung Verantwortlichen die Löschung sämtlicher Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben, soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist.

d) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

  • Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von Ihnen bestritten, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen.
  • Die Verarbeitung ist unrechtmäßig, die Sie lehnen die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangt stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten.
  • Der Verantwortliche benötigt die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, die betroffene Person benötigt sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
  • Die betroffene Person hat Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt und es steht noch nicht fest, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.

e) Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, welche durch die betroffene Person einem Verantwortlichen bereitgestellt wurden, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie haben außerdem das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf der Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DSGVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt, sofern die Verarbeitung nicht für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, welche dem Verantwortlichen übertragen wurde.

Ferner haben Sie bei der Ausübung Ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 Abs. 1 DSGVO das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist und sofern hiervon nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden.

f) Recht auf Widerspruch

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Buchstaben e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen.

Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten im Falle des Widerspruchs nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die den Interessen, Rechten und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

g) Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung

Sie haben das Recht, eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen. Dies kann auch über den unsubscribe-Button auf der Webseite erfolgen

h) Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen als betroffene Person das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedsstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt. Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

Zuständige Aufsicht für die ZDF-Service GmbH ist der Rundfunkdatenschutzbeauftragte:

Der Rundfunkdatenschutzbeauftragte von BR, SR, WDR, DRadio und ZDF
Dr. Reinhardt Binder
Marlene-Dietrich-Allee 20
14482 Potsdam
Tel.: 0331 70989 85500
Email: kontakt@rundfunkdatenschutz.de